0151 Netz – Diese Anbieter nutzen die Vorwahl!

19. September 2016 | von | in Ratgeber

Wenn Telefonkunden eine ihnen unbekannte Handynummer anrufen, möchten sie oft wissen, zu welchem Anbieter die Rufnummer gehört. Das liegt daran, weil es zahlreiche Tarife gibt, bei denen Anrufe in das Netz des eigenen Anbieters kostenlos sind. Wie Sie ermitteln können, welche Vorwahl zu welchen Anbieter gehört, erklären wir Ihnen im folgenden Text.

Die Vorwahl 0151

Noch bis zum Jahr 2002 war es einfach, anhand der Vorwahl den jeweiligen Anbieter zu ermitteln. Im Falle der Vorwahl 0151 handelt es sich ursprünglich um die Deutsche Telekom. Vor ungefähr 25 Jahren fingen Handys an, populär zu werden. Schon damals gab es die 4 großen Anbieter Telekom, Vodafone, E-Plus und o2. Die Bundesnetzagentur teilte seinerzeit den Anbietern bestimmte Vorwahlen zu. Damals konnte man aus der Vorwahl auf den jeweiligen Netzbetreiber schließen. Das änderte sich im November 2002.

Seitdem haben Kunden die Möglichkeit, bei einem Wechsel des Anbieters ihre alte Rufnummer zum neuen Anbieter mitzunehmen. Diese Option wird Portierung genannt. Sie wird von vielen Kunden genutzt, da es Umstände macht, die Rufnummer zu ändern und alle Kontakte darüber zu informieren. Deswegen kann heute theoretisch die Vorwahl 0151 zu jedem beliebigen deutschen Anbieter gehören.

Nutzen auch andere Anbieter diese Vorwahl?

Die Zahl der Handys wächst immer mehr an und übersteigt inzwischen die Einwohnerzahl Deutschlands. Deswegen benutzen viele Anbieter heute fünfstellige Vorwahlen. In den letzten Jahren kamen zudem immer mehr Anbieter auf den Markt, die kein eigenes Netz betreiben, sondern das Netz von einem der großen Anbieter leasen. Im Netz der Deutschen Telekom, das aus historischen Gründen manchmal auch noch D1 Netz genannt wird, sind zum Beispiel folgende Drittanbieter unterwegs:

  • callmobile.de
  • congstar
  • crash
  • debitel light
  • freenetmobile
  • klarmobil
  • mobilcom-debitel
  • Pennymobil
  • REWE Group (Ja! mobil)
  • Web.de

Jeder dieser Anbieter könnte zumindest theoretisch die Vorwahl 0151 nutzen, eventuell ergänzt durch eine weitere Ziffer (01511, 01512 usw.). Die Vorwahl 0151 wird aktuell häufig von Mobilfunk Discountern verwendet, darunter zum Beispiel Klarmobil und Congstar.

Wie können Sie erfahren, zu welchem Anbieter die Vorwahl gehört?

Dafür haben Sie 2 Möglichkeiten. Sie können den Kundendienst Ihres eigenen Anbieters kontaktieren. Leider existiert dafür keine einheitliche Rufnummer, bei der Sie sich Auskunft holen können. Am besten erfragen Sie die betreffende Nummer von Ihrem Anbieter. Die Bekanntgabe des Anbieters erfolgt durch eine automatische Ansage, außer bei o2. Dieser Anbieter antwortet per SMS.

Als 2. Option können Sie auch auf Vergleichsseiten im Internet die entsprechende Vorwahl eingeben. In der Regel dauert es nur wenige Augenblicke, um den Anbieter zu ermitteln. Die Suche ist so genau, dass oft sogar der Name des Mobilfunk Discounters ermittelt werden kann, den der Teilnehmer nutzt.
Wenn Sie eine Allnet Flatrate oder eine bestimmte Anzahl monatlicher Freiminuten in alle deutschen Netze haben, erübrigt sich die Abfrage jedoch, weil es dann sowieso keine Rolle spielt, zu welchem Anbieter die Vorwahl gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.