D1 Allnet Flat – Die besten Handytarife im Telekom-Netz

Einer der wichtigsten Punkte beim Abschluss einer neuen Allnet Flat ist die Auswahl des Mobilfunknetzes, in dem der Tarif realisiert wird. Hierbei fällt es nicht immer leicht, sich für ein Netz zu entscheiden und den richtigen Anbieter zu finden. Wir haben uns das D1-Netz näher angesehen und erläutern, wo dessen Stärken liegen und welche Vorteile der Kunde von einer Allnet Flat im D1-Netz erwarten kann.

Was genau ist das D1-Netz?

Das D1-Netz wird von der Deutschen Telekom betrieben. Wie in allen deutschen Mobilfunknetzen sind im D1-Netz gegenwärtig drei unterschiedliche Technologien in Betrieb. Diese Techniken, die für verschiedene Anwendungszwecke zum Einsatz kommen, sind GSM, UMTS und LTE. Um die Vorteile einer Allnet-Flatrate bestmöglich nutzen zu können, sollte das Netz alle Übertragungstechniken weitreichend unterstützen. Hier zeigt sich eine besondere Stärke des D1-Netzes, denn ein Blick auf die Netzabdeckung verrät, dass alle drei Standards eine sehr gute Flächendeckung erreichen. Auf die Details gehen wir im nächsten Abschnitt ein.

Optimaler Empfang durch hohe Verfügbarkeit

Gute Empfangsqualität ist für viele Kunden ein wichtiges Entscheidungskriterium. Hierbei ist zwischen den verschiedenen Netzstandards zu unterscheiden, denn die Anzeige einer hohe Feldstärke im Handy-Display sagt noch wenig über die tatsächlichen Eigenschaften des Mobilfunknetzes aus.

Die älteste noch in Betrieb befindliche Netztechnik ist GSM. Sie kommt hauptsächlich beim Telefonieren sowie für den Empfang und Versand von Kurzmitteilungen zum Einsatz.

Der nächste Entwicklungsschritt ist UMTS. Er ermöglicht die umfangreiche Nutzung des mobilen Internets auf dem Smartphone oder Tablet, wobei Geschwindigkeit und Seitenaufbau bei einer UMTS-Verbindung noch spürbar langsamer sind als im Festnetz.

LTE ist die neueste Mobilfunkgeneration. Sie sorgt für ein Surferlebnis, das kaum noch von einer Festnetzleitung zu unterscheiden ist. Moderne Smartphones unterstützen alle drei Technologien gleichzeitig, wobei LTE immer den Vorzug erhält. Sofern LTE nicht zur Verfügung steht, schaltet das Gerät auf UMTS zurück, um eine unterbrechungsfreie Datenübertragung zu ermöglichen. Telefonate und SMS werden auch von aktuellen Geräten gelegentlich noch über GSM abgewickelt. Das D1-Netz bietet eine optimale Kombination aller drei Techniken, so dass der Kunde fast immer Empfang hat und sein Smartphone unterwegs kontinuierlich nutzen kann.

Weiterer Vorteil im D1-Netz: Hohe Netzkapazität

Neben dem Ausbau des Netzes ist auch dessen Kapazität von entscheidender Bedeutung. Damit ist gemeint, dass das Mobilfunknetz genügend Reserven bereitstellen muss, um die Telefonate und Datenverbindungen aller Kunden gleichzeitig abzuwickeln. Wenn das Handy zwar volle Empfangsstärke anzeigt, die Internetverbindung aber dennoch langsam ist oder der Anrufversuch fehlschlägt, kann dies auf einen Engpass in der Netzkapazität zurückzuführen sein. In vielen unabhängigen Tests zeichnet sich das D1-Netz sowohl durch konstant hohe Übertragungsraten beim mobilen Internet als auch durch sehr wenige Gesprächsabbrüche beim Telefonieren aus. Dies zeigt, dass das D1-Netz vorausschauend geplant wird und dass rechtzeitig höhere Kapazitäten bereitstellt werden, noch bevor ein eventueller Engpass auftreten kann.

Konstante Geschwindigkeit bei Datenverbindungen

Viele Anbieter werben mit hohen Datenraten bei der Nutzung des mobilen Internets. Oft nur im Kleingedruckten zu finden ist die Einschränkung, dass es sich bei den angegebenen Geschwindigkeiten um Maximalwerte handelt, die nur unter idealen Bedingungen erreicht werden. Die tatsächliche Übertragungsrate hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem von der Entfernung zum nächsten Mobilfunkmast und von der Anbindung der Basisstation an das Internet.

Hier kommt eine weitere Stärke des D1-Netzes zum Tragen, denn die Telekom verfügt über eine hochwertige Infrastruktur und kann ihre Basisstationen nicht nur in Ballungsräumen, sondern auch in vielen ländlichen Regionen mit schnellen Leitungen anbinden. Besonders bemerkbar macht sich dies bei der Nutzung von LTE, denn flotte Downloads sind nur dann möglich, wenn die Daten über das gesamte Netz hinweg schnell und zuverlässig transportiert werden. Das D1-Netz ist in dieser Hinsicht eines der besten Netze, in dem sich der Kunde nahezu flächendeckend auf eine konstant hohe Geschwindigkeit verlassen kann.

Anbieter und Preise im D1-Netz

Allnet-Flatrates für das D1-Netz sind sowohl direkt bei der Telekom als auch bei verschiedenen Drittanbietern wie congstar, klarmobil oder mobilcom-debitel erhältlich. Ein genaues Hinschauen vor Vertragsabschluss lohnt sich, denn in einigen Allnet-Flatrates ist die Nutzung von LTE nicht inbegriffen. Doch auch in diesen Tarifen, die in der Regel etwas günstiger sind, profitiert der Kunde von einem hervorragend ausgebauten Netz mit sehr hoher und vor allem konstanter Verfügbarkeit.

Bei einem Preisvergleich fällt auf, dass eine Allnet-Flatrate im D1-Netz oft teurer ist als vergleichbare Tarife in anderen Netzen. Allerdings relativiert sich dies schnell bei einem Blick auf die Vorzüge, die der Kunde im Netz der Telekom erhält. Das D1-Netz ist eines der modernsten Mobilfunknetze und überzeugt durch eine gleichbleibend hohe D-Netz Qualität. Wer viel unterwegs ist und sich dabei auf ein zuverlässiges Netz verlassen möchte, ist mit einer Allnet-Flatrate im D1-Netz sehr gut beraten.